Fuerteventura hat viel zu bieten – nutze deine Zeit auf der Insel mit weiteren Aktivitäten

Neben allen möglichen Wassersportarten, wie Surfen, Windsurfen oder Kiten, kannst du auch deine Freizeit mit Wandertouren oder Sightseeing oder Shopping verbringen. Informiere dich hier.

wb_sunny

Finde deine Lieblingsaktivität

Stand up Paddeln
Wellenreiten
Windsurfen
Kiten
Yoga
Tauchen und Schnorcheln
Wandern
Mountainbiken
Reiten
Sightseeing
Local shopping
Stand up Paddeln

Stand up Paddeln ist eine noch gar nicht so lange existierende Trendsportart. Wie der Name schon sagt, wird das Stand up Paddeln, oder auch SUPen genannt, stehend auf einem großen Surfbrett ausgeführt. Um sich fortbewegen zu können, hat man ein Paddel in den Händen. Diese Sportart ist vielseitig und lässt sich im Flachwasser oder auch in der Welle ausführen. Für Anfänger und Einsteiger bietet sich zunächst das Flachwasser an, um ein Gefühl für das Brett und Wasser zu bekommen. Das SUPen ist sehr geeignet um Gleichgewicht, und Koordination zu trainieren. Fortgeschrittene können sich in den wunderbaren Wellen von Fuerteventura ausprobieren.

Man kann sich einfach ein Brett leihen und auf eigene Faust loslegen, oder einen Kurs in einer der Schulen im Norden Fuerteventuras machen.

Wellenreiten

Um Surfen bzw. Wellenreiten zu lernen, muss man nicht bis nach Indonesien reisen. Die Wellen des Atlantiks sind unvergleichlich und vielseitig! Vor allem auf Inseln mitten im Ozean, so wie die Kanaren es sind, finden sich unendlich viele und gute Wellen zum surfen! Je nach Jahreszeit, Gezeiten und Dünung gibt es an den Küsten Fuerteventuras immer eine passende Welle, für jedes Level und Brettgröße.

Wenn man zuvor noch nie Surfen war, sollte man auf jeden Fall einen Kurs nehmen. So kann man das Meer und seine Launen besser kennen lernen, sowie den Einstieg im Umgang mit Equipment und Surfregeln einfach meistern.

Lesano empfiehlt die Surfschule Aloha Surf Academy. Die persönliche und freundliche sowie familienfreundliche Atmosphäre sowie die Qualität des Unterrichts findet man kein zweites Mal.

Windsurfen

Fuerteventura ist bekannt für seine starken Winde, vor allem in der Sommerzeit ungefähr von Mai bis August. Aus diesem Grund gilt Fuerteventura als einer der Windsurf Hotspots in der Szene. Windsurfer aus aller Welt besuchen die Insel um ihr Können beim Windsurfen in der Welle zu zeigen.

Doch nicht nur Profis profitieren von den fürs Windsurfen günstigen Klimabedingungen; auch für Einsteiger, Anfänger oder Fortgeschrittene gibt es hier viele Möglichkeiten Herr über Brett und Segel zu werden.  Im Süden der Insel hat René Egli eine bekannte Windsurf- und Kite Schule aufgebaut. Aber auch im Norden Fuerteventuras gibt es mehrere Windsurf-Schulen. Falls du interessiert bist, aber nicht ganz sicher, welche Schule du wählen sollst, dann melde dich einfach bei info@lesano.es. Wir beraten dich gerne. Auch in Bezug auf Leihen des Equipments.

Kiten

Nicht nur die Windsurfer profitieren von den starken Winden auf Fuerteventura, sondern auch die Kitesurfer. Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi, bei Wind findet man immer einen passenden Ort um den Kite steigen zu lassen. Auch hier empfiehlt es sich als Anfänger einen Kurs zu machen, wo man alles über das Verhalten im Wasser und die Technik erlernen kann.

Yoga

Auf Fuerteventura gibt es viele Möglichkeiten Yoga zu lernen und zu praktizieren. Die verschiedenen Arten von Yoga sind gängig auf der Insel verbreitet. Du kannst entweder einen privaten Yogalehrer buchen oder an einem Kurs drinnen oder am Strand teilnehmen.

Auch Lesano bietet eine ganze Woche mit Yoga, Unterkunft und Verpflegung an. Verbringe eine unvergessliche Yoga Woche mit uns!

Schau rein unter Special weeks.

Für weitere Informationen schicke eine E-Mail an Kathrin: info@lesano.es

Tauchen und Schnorcheln

Der Atlantik hat an den Küsten Fuerteventuras eine wunderschöne Unterwasserwelt zu bieten. Die Vulkanlandschaften, die an Land zu sehen sind, kann man auch unter Wasser bewundern. Außerdem gibt es versunkene Schiffe zu entdecken, Gefälle in die Tiefe und unzählige Meerestiere – bis zu 390 Arten. Das kristallklare Wasser lässt an ruhigen, klaren Tagen eine Sichtweite bis zu 30 m zu.

Das ganzjährig milde Klima macht das Tauchen oder Schnorcheln auch im Winter möglich; Unterwasserschätze lassen sich also das ganze Jahr über bestaunen!

Wandern

Die einzigartige Landschaft auf Fuerteventura mit Vulkanen und türkisfarbenen Lagunen, macht Laune die Insel etwas besser kennen zu lernen. Die beste Möglichkeit um die Geschichte sowie Tier- und Pflanzenwelt der Kanareninsel zu erleben, ist wahrscheinlich eine Wanderung.

Lesano selbst bietet kleinere geführte Touren an. Genieße die Aussicht auf dem Vulkan Calderon Honda in Lajares oder mach eine Tour durch die Dünenlandschaft von Corralejo und komm aus dem Staunen nicht mehr raus. Die einzige Wüste Europas ist eine Wanderung wert! Bei Interesse schau rein bei den Angeboten oder schreibe eine Email an Kathrin info@lesano.es.

Man kann auch auf eigene Faust loslaufen, am besten mit Wanderkarte, oder sich eine Tour mit dem renommiertesten Reiseführer der Insel gönnen! Andreas Caliman hat mit seinem Unternehmen “Fuerte Scout” schon unzählige Wanderungen und Touren geführt. Er lässt seine Kunden durch sein nahezu unerschöpfliches Wissen über Fuerteventura in dessen Entstehung, Geschichte sowie Flora und Fauna eintauchen. Seine langjährige Erfahrung und sein Fachwissen haben ihn bis ins deutsche Fernsehen gebracht – mit der Sendung “Wunderschön!” vom WDR.

Mehr Info bei Fuerte Scout.

Mountainbiken

Mountainbiken wird immer populärer, auch auf Fuerteventura. Über 20  abwechslungsreiche Touren sind auf der Insel bekannt. Die Vulkane bieten mit ihren Höhen und Tiefen sowie verschiedenen Schwierigkeitsgraden der Strecke, eine perfekte Arena für Mountainbiker jeden Levels. Die Mountainbikes in jeder Größe und Qualitätsstufe, kann man hier im Norden ausleihen. Bei Fragen, schreib eine Email an info@lesano.es.

Reiten

Neben Ziegen, Eseln und Kamelen, gibt es auf Fuerteventura auch Pferde. Pferde- und Reitliebhaber kommen hier mit Ausritten bei Sonnenuntergang an der Westküste oder durch die Vulkanlandschaft voll auf ihre Kosten.

Im Norden gibt es mehrere Reithöfe, wo es möglich ist einen geführten Ausritt zu machen – mit oder ohne Erfahrung.

Sightseeing

Angefangen bei Boots- oder Katamarantouren zu der kleinen, nordöstlich gelegenen Insel Lobos bis hin zu einer Tagestour in den Süden mit Besichtigung der Villa Winter; Fuerteventura bietet eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Auf jeden Fall gesehen haben sollte man auch die Westküste mit ihren endlosen Stränden und der Steilküste dahinter. Wer gerne eine andere Kanareninsel besichtigen möchte, ist innerhalb einer halben Stunde mit der Fähre auf Lanzarote. Am südlichsten Punkt der Insel kann man bei guter Sicht die Insel Gran Canaria am Horizont erblicken.

Local shopping

Wer gerne shoppen geht und die lokalen Kleinunternehmer gerne unterstützt, kommt im Norden Fuerteventuras voll auf seine Kosten! Es gibt unzählig viele lokale Geschäfte und Läden die ihre, größtenteils einheimischen Produkte verkaufen: von Seife über Kleider bis hin zu selbst genähten Taschen; in Lajares, Cotillo und Corralejo findet man das passende Andenken für zuhause.

Vor allem in Lajares kann man Samstag vormittags beim Handwerkermarkt auf dem Plaza, dem Dorfplatz T-Shirts, Schmuck, Kerzen, Kosmetikprodukte und vieles mehr von hier lebenden Künstlern erwerben. Auf jeden Fall einen Besuch wert ist der Laden “gusty” in Lajares, dort werden Taschen aus recycelten Windsurfsegeln und Kites hergestellt. Nicht nur Design und Qualität werden hier großgeschrieben, sondern auch die Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit: alle dort erhältlichen Kleider sind von einem Fairtrade Label und mit Bio-Farben gefärbt.

Mehr Info bei GUSTY.

Noch Fragen?

Schreib eine Email an

info@lesano.es
Menü